Noch freie Plätze für Datenbank-Interessierte

Pressemitteilung Nr. 17/2018

Access-Grundlagen-Kurs des Stenografenvereins und der VHS

Am Wochenende 4. bis 6. Mai 2018 bietet der Langener Stenografenverein in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Langen einen Grundlagenkurs in der Datenbanksoftware Microsoft Access 2010 an.

„Access ist ein leicht zu erlernendes und sehr komfortables Werkzeug zur Entwicklung sowohl von einfachen als auch von sehr umfangreichen und komplexen Datenbanken. Solche Datenbanken können für die verschiedensten Zwecke eingesetzt werden, von der Rezeptsammlung bis zur Vereinsverwaltung, von Buchführungsaufgaben bis zu umfangreichen statistischen Auswertungen, und das ist noch lange nicht alles“, schwärmt die Vorsitzende der Langener Stenografen, Regine Daneke.

Wesentliche Schwerpunkte des Kurses sind die Grundlagen relationaler Datenbanken, das Starten von Access, das Anlegen einer neuen Datenbank, die Erstellung und Bearbeitung der Datenbankobjekte wie Tabellen, Abfragen, Formulare und Berichte. Außerdem werden das Einrichten der Arbeitsumgebung von Access und die Startoptionen der entwickelten Datenbank erläutert.

Der Kurs findet statt am Freitag von 18:15 bis 21:30 Uhr und am Samstag und Sonntag von 9 bis 16 Uhr im Raum 20/21 in Langen im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Str. 27.

Die Kursgebühr beträgt einschließlich Lehrmaterial 99,95 Euro.

Die Anmeldung erfolgt bei der Geschäftsstelle der VHS Langen im Kulturhaus, per E-Mail an vhs@langen.de oder im Internet auf www.vhs-langen.de.

Noch Plätze frei für Excel-Interessierte

Pressemitteilung Nr. 16/2018

Kurse für Formeln und Funktionen sowie Auswerten und Analysieren in Excel 2010

Seit drei Jahren bieten der Langener Stenografenverein und die Langener Volkshochschule ihr neues modulares Kurskonzept für die Kurse in der Tabellenkalkulationssoftware Microsoft Excel 2010 an.

Das vierte Modul dieser Reihe befasst sich mit den Formeln und Funktionen, sozusagen dem Herzstück von Excel. Vermittelt wird der Umgang mit häufig benötigten Funktionen aus dem Bereich der Mathematik (z. B. RUNDEN), der Logik (z. B. WENN), der Statistik (z. B. MIN, MAX, MITTELWERT), außerdem Datumsfunktionen und Verweisfunktionen wie SVERWEIS. Auch das Arbeiten mit dem Funktionsassistent steht auf dem Programm. Dieses Modul umfasst zwei Abende und steht an am Mittwoch, 25., und Donnerstag, 26. April.

Auch für das fünfte Modul unter der Überschrift „Auswerten und Analysieren“ sind noch Plätze zu vergeben. Es umfasst ebenfalls zwei Abende: Mittwoch, 2, und Donnerstag, 3. Mai. Kursinhalt ist das Auswerten großer Datenbestände durch Sortieren und Filtern (Autofilter und Spezialfilter), mittels der Datenbankfunktionen, durch Arbeiten mit „Teilergebnis“ und den Einsatz von Pivot-Tabellen.

Unterrichtet wird immer von 18:15 bis 21:30 Uhr in Langen im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Str. 27, im Raum 20/21.

Die Kursgebühr beträgt für das Modul 4 46,60 Euro und für das Modul 5 41,60 Euro jeweils inklusive Lehrmaterial.

Die Anmeldung erfolgt bei der Geschäftsstelle der VHS Langen im Kulturhaus, per E-Mail an vhs@langen.de oder im Internet auf www.vhs-langen.de.

Geschäftsbriefe schreiben – modern, stilvoll, kundenorientiert

Pressemitteilung Nr. 15/2018

Richtig schreiben in Wirtschaft und Verwaltung

Der Langener Stenografenverein bietet am Samstag, 28. April 2018, ein Seminar zum Thema „Geschäftsbriefe schreiben – modern, stilvoll, kundenorientiert“ an.

Briefe sind Visitenkarten – ob herkömmliche Post oder E-Mail. Doch den Absender empfehlen und die Sympathie des Empfängers gewinnen, das kann nur ein guter Brief. Gut ist ein Brief, bei dem alles stimmt – Stil und nicht zuletzt die Orthographie. Darum müssen Sachbearbeiter, Korrespondenten und vor allem die Schreibkräfte wissen: Wie schreibt man heute korrekt?

1. Vorsitzende Regine Daneke ist sich sicher: „Nach wie vor ist der Schriftverkehr wichtigstes Kommunikationsmittel in Wirtschaft und Verwaltung. Die DIN 5008 ist die Grundlage eines jeden formgerechten Geschäftsbriefes. Wenn sie konsequent und korrekt angewendet wird, trägt sie wesentlich zur Rationalisierung und Vereinheitlichung der Korrespondenz bei. Normung ist Ordnung!“

Das Seminar wendet sich an alle, die noch keine oder geringe Kenntnisse im normgerechten Schreiben von Briefen haben und diese verbessern oder auf den neuesten Stand bringen wollen.

Lerninhalte des Seminars sind insbesondere
Regeln der DIN 5008
Zahlengliederung und Zahlenaufstellung
Gliederung und Kennzeichnung von Texten
Beschriften von Briefblättern (einschließlich Zeilenpositionen)
Häufige Verstöße gegen die Regeln (z. B. Empfängeranschriften, Kalenderdaten, Briefabschlüsse, Fußnoten)

Termin: Samstag, 28. Juni 2018, 10:00 bis 17:00 Uhr in Langen im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Straße 27, Raum 221. Die Seminargebühr beträgt 69,00 €, für Mitglieder eines Stenografenvereins und Arbeitsuchende 50,00 €.

Dozent ist der Lektor, Deutsch-Experte und Schulbuchautor Klaus-Wilfried Schwichtenberg.

Anmeldungen für den Kurs nimmt der Verein hier entgegen.

Stenografenverein widmet sich der „Sütterlin-Schreibschrift“

Pressemitteilung Nr. 14/2018

Sütterlin-Dokumente für neue Kursreihe gesucht

Heute erinnert wenig daran, dass Deutschland einmal ein Land zweier Schreibschriften war. Neben einer Schreibschrift, die auf den gewöhnlichen lateinischen Buchstaben beruht und den modernen Schreibschriften sehr ähnlich ist, gab es bis Mitte des 20. Jahrhunderts noch eine weitere – die „deutsche Schreibschrift“.

Doch wer einmal alte Briefe, Poesiealben oder handgeschriebene Kochrezepte in deutscher Schreibschrift in den Händen hielt, wird feststellen: So schön und anmutig diese Schrift auf uns heute auch wirkt, so unleserlich ist sie auch für viele.

Der Langener Stenografenverein ist bekanntermaßen nicht nur der Kurzschrift, sondern auch insgesamt der Sprache und dem Schreiben tief verbunden. Jascha-Alexander Koch, Vorstandsmitglied des Vereins, hat nun die Initiative ergriffen und möchte ein entsprechendes Kursangebot für deutsche Schreibschrift organisieren: „Wir möchten einen Kurs anbieten, in dem alle Interessierten das Schreiben und Lesen dieser alten Schriftart erlernen können. Alte Dokumente werden für unsere Kursteilnehmer dann keine unlesbaren Schriftstücke mehr bleiben.“

Die Kursplanung ist nahezu abgeschlossen, doch sucht der Stenografenverein noch originale Dokumente, Briefe, Tagebücher, Poesiebücher usw. in Sütterlin/deutscher Schreibschrift als Anschauungs- und Schulungsmaterial.

In einem Aufruf wendet sich der Verein nun an die Leser und bittet um Zusendung entsprechender Schriftstücke, die für den Kurs verwendet werden können. Wer etwas beisteuern kann und möchte, wende sich an den Verein unter der Telefonnummer 0151 41284444. Dokumente können auch direkt an den Verein geschickt werden: Stenografenverein 1897 Langen E. V., Postfach 16 62, 63206 Langen.

Wer neugierig geworden ist, kann sich auch bereits hier auf einer Interessentenliste eintragen.

PowerPoint für Schüler und Eltern

Pressemitteilung Nr. 13/2018

Stenografenverein bietet Crash-Kurs für Schulreferate an

In diesem Crash-Kurs erlernen Schülerinnen und Schüler (ab etwa 12 Jahre) die wichtigsten PowerPoint-Funktionalitäten, die benötigt werden, um in der Schule ein Referat mit Power-Point-Unterstützung halten zu können.

Vermittelt wird, wie man eine Präsentation anlegt, eine Textfolie gestaltet und animiert, weitere Folienobjekte wie SmartArts, ClipArts, Fotos und andere wirkungsvoll einsetzt. Auch werden die wichtigsten Verhaltensweisen beim Präsentieren angesprochen.

Im Rahmen der verfügbaren Platzkapazität können auch die Eltern teilnehmen, damit sie ihre Kinder beim späteren Erstellen einer Präsentation effektiv unterstützen können.

Die 1. Vorsitzende des Langener Stenografenvereins, Regine Daneke, kennt die heutigen Anforderungen: „Bei Schulreferaten kommt es heute auf die Art der Präsentation fast genauso an wie auf den Inhalt. Unser Kurs vermittelt kindgerecht die wichtigsten PowerPoint-Funktionalitäten, die man für ein Schulreferat braucht, und gibt zudem Eltern die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Kindern dieses Programm kennenzulernen und damit ihre Kinder bei der späteren Anwendung gut unterstützen zu können“.

Der Kurs findet statt am Samstag, 21. April 2018, von 9:00 bis 14:00 Uhr in Langen im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Str. 27, im Raum 20/21.

Die Teilnahmegebühr beträgt 45,00 Euro incl. Lehrmaterial.

Anmeldungen für den Kurs nimmt der Verein hier entgegen.

Sicher in der deutschen Rechtschreibung

Pressemitteilung Nr. 12/2018

Stenografenverein vermittelt die Rechtschreibreform

Am Samstag, 14. April, bietet der Langener Stenografenverein ein Seminar zur deutschen Rechtschreibung an. „Glauben Sie, Sie könnten nach der Rechtschreibreform schreiben, wie Sie wollen?“ fragt Regine Daneke, 1. Vorsitzende der örtlichen Stenografen, und gibt auch gleich die Antwort: „Dann irren Sie sich. Machen Sie sich sachkundig und entdecken Sie, dass die neue Rechtschreibung viel logischer ist als die alte! Wir helfen Ihnen dabei. Überzeugen Sie beruflich und privat mit den korrekten Schreibungen. Unser Seminar erklärt Ihnen leicht verständlich, warum die einzelnen Änderungen erfolgt sind. Wir versprechen den Teilnehmenden einen unterhaltsamen und lehrreichen Tag. Jeder, der mit Texten zu tun hat, sollte sich wenigstens Grundkenntnisse der neuen deutschen Rechtschreibung aneignen, und sei es nur deshalb, um die eigenen Kinder bei den Hausaufgaben besser unterstützen zu können.“

Vermittelt werden die wichtigsten Regeln für Wortarten, Getrennt- und Zusammenschreibung, Groß- und Kleinschreibung, Herkunft der Wörter (Etymologie) sowie wichtige Änderungen bei der Zeichensetzung.

Geübt wird dies alles von 10 bis 17 Uhr in Langen im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Straße 27, Raum 16. Die Kursgebühr beträgt 69 Euro, für Vereinsmitglieder und Arbeitsuchende 50 Euro.

Referent ist der Schulbuchautor und Rechtschreibreform-Experte Klaus Wilfried Schwichtenberg.

Anmeldungen für den Kurs nimmt der Verein hier entgegen.

Stenografenverein lädt zum Steno-Schnuppern ein

Pressemitteilung Nr. 11/2018

Anschließend startet ein Steno-Kurs

Wer erfahren möchte, ob das Erlernen der Stenografie für sie oder ihn sinnvoll ist, kann die Steno-Schnupperstunde am Montag, 9. April 2018, um 19:00 Uhr in Langen im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Straße 27, Raum 21, besuchen. „Besonders für angehende Studentinnen und Studenten kann die Kurzschrift ein wertvolles Hilfsmittel zum Notieren in Vorlesungen sein. Aber auch jeder andere, der beruflich oder privat viel mitschreiben muss, sollte einmal probieren, wie viel Arbeitserleichterung damit verbunden ist, bereits die Steno-Grundzüge zu beherrschen, und unsere kostenlose Schnupperstunde besuchen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich“, wirbt die 1. Vorsitzende Regine Daneke.

Wer nach der Schnupperstunde Interesse am Erlernen der Stenografie gefunden hat, kann sich gleich zum nächsten Steno-Kurs anmelden, der beginnt, sobald genügend Interessenten gefunden sind. Als Unterrichtstag ist der Montag geplant, entweder um 17:45 Uhr oder um 19:30 Uhr nach Absprache mit den Teilnehmenden.

Im Mittelpunkt des Kurses steht zunächst das Erlernen der Verkehrsschrift der Deutschen Einheitskurzschrift. Es schließt sich die praxisgerechte Anwendung der Kurzschrift als Diktat-, Konzept- und Notizschrift, z. B. für Protokolle, an. Der Kurs bietet weiterhin Schnellschreib-Übungen bis zu 100 Silben pro Minute an. Er umfasst 45 Unterrichtseinheiten zu je 90 Minuten und kostet incl. Lehrmaterial 495 Euro bei 6 Teilnehmenden, 445 Euro bei 7 und 395 Euro bei 8 oder mehr Personen.

Bei mind. 8 Teilnehmenden sind auch Gruppen- oder Firmenschulungen tagsüber möglich.

Wer schon stenografieren kann, ist herzlich zum Kurzschrift-Training an jedem 1. und 3. Montag im Monat von 17:45 bis 19:15 Uhr (ab 120 Silben/Min.) und von 19:30 bis 21:00 Uhr (60 bis 120 Silben/Min.) eingeladen. Teilnahme und Hereinschnuppern ist kostenlos, bei dauerhafter Teilnahme ist die Vereinsmitgliedschaft erforderlich.

Anmeldungen für den Kurs nimmt der Verein hier entgegen.

Jahreshauptversammlung 2018

Pressemitteilung Nr. 10/2018

Stenografenverein Langen lädt zur Jahreshauptversammlung

Am Sonntag, 18. März 2018, um 15:30 Uhr findet die diesjährige Jahreshauptversammlung des Langener Stenografenvereins im Tagungsraum 1 der Neuen Stadthalle Langen statt.

Der Vorstand lädt die Mitglieder des Vereins bereits um 15:00 zum Kaffeetrinken ein, und nach Ende der Versammlung ab ca. 18:00 Uhr sind Plätze für ein gemeinsames Abendessen im Restaurant „Himmel und Erde“ in der Stadthalle reserviert.

Auf der Tagesordnung stehen die Tätigkeitsberichte über die Vorstandsarbeit, den Unterricht und die Wettschreiben sowie der Bericht der Kassenprüfer. Auch sollen die für das Jahr 2018 geplanten Aktivitäten vorgestellt werden. Wie in den Vorjahren gibt es eine Foto-Präsentation mit den schönsten Bildern der Ereignisse im Jahre 2017.

Die Vorsitzende der Langener Stenografen, Regine Daneke, bittet die Mitglieder des Vereins um zahlreiche Teilnahme an der Versammlung.

Mitglieder, die eine Fahrgelegenheit zum Tagungsort oder zurück benötigen, können sich unter 0178 2925468 beim Vorstand melden.

In sieben Schritten zum Excel-Profi

Pressemitteilung Nr. 9/2018

Stenografenverein und VHS bieten wieder modulares Kurskonzept an

Auch im diesjährigen Frühjahrssemester bieten der Langener Stenografenverein und die Volkshochschule Langen wieder einen modular aufgebauten Kurs zu Microsoft Excel 2010 an.

„Das Baukastenprinzip mit insgesamt sieben Modulen, aus denen je nach der eigenen Interessenlage und den Vorkenntnissen thematisch das ausgewählt werden kann, was wirklich benötigt wird, hat sich gut bewährt“, so die 1. Vorsitzende der Langener Stenografen, Regine Daneke, und führt weiter aus: „Das kann ein Modul sein, das können natürlich auch alle sieben Module sein.“

Los geht es am Mittwoch, 14. März 2018, mit dem Modul 1, einem dreiteiligen Grundkurs mit weiteren Kurstagen am 15. und 21. März.

„In sieben Schritten zum Excel-Profi“ weiterlesen

Zwei Abende im Zeichen des besseren Schreibens

Pressemitteilung Nr. 8/2018

Stenografenverein bietet Rechtschreib-Check und Kompaktkurs an

Gleich zwei Seminarabende zur Verbesserung der (Recht-)Schreibkompetenz bietet der Langener Stenografenverein an:

Am Dienstag, 6. März 2018, geht es um den Rechtschreib-Check, einen Wissentest zur deutschen Rechtschreibung.

Groß oder klein? Getrennt oder zusammen? Doppel-s oder ß? Mit Bindestrich oder ohne? Regine Daneke, 1. Vorsitzende der Langener Stenografen, empfiehlt: „Testen Sie Ihr Wissen zur deutschen Rechtschreibung und lernen Sie die wichtigsten Regeln kennen – kurz, kompakt, informativ. Überzeugen Sie beruflich und privat mit den korrekten Schreibungen!“

Referent ist der Texter, Übersetzer und Lektor Kai Endres.

Am darauffolgenden Abend, 7. März, bietet der Langener Stenografenverein einen Kompaktkurs zum Thema „Das Allerwichtigste rund ums Schreiben im Schnelldurchgang“ an.

Vermittelt wird dabei Basiswissen bzgl. der wichtigsten DIN-Regeln für Briefe, E-Mails und alle sonstigen Schriftstücke, z. B. für das Schreiben von Adressen, Zahlen, Daten, Abkürzungen und Straßennamen und die Verwendung von (Sonder-)Zeichen. Dazu gibt es einen kurzen Streifzug durch die neue Rechtschreibung, Tipps zur Dudenbenutzung und die Besprechung von typischen Fehlern bei Rechtschreibung, Kommasetzung und Grammatik.

Nach den Worten von Regine Daneke, 1. Vorsitzende des Stenografenvereins, die das Seminar auch selbst leitet, geht es „1 x kreuz und quer durch den Normengarten“. Außerdem möchte sie auf die häufig gestellte Frage eingehen: „Braucht man heute noch die Stenografie?“

Beide Angebote finden jeweils von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Raum 21 statt. Die Gebühr beträgt pro Abend 25,00 Euro, für Mitglieder eines Stenografenvereins und Arbeitsuchende 20,00 Euro.

Anmeldungen für beide Angebote nimmt der Verein hier entgegen.