Stand beim Langener Markt

Liebe Mitglieder, Liebe Kursinteressenten,

auch in diesem Jahr wird der Stenografenverein Langen die Gelegenheit nutzen beim Langener Markt über sein Kursprogramm zu informieren.

Hier haben Sie die Möglichkeit, direkt mit uns ins Gespräch zu kommen und sich einen Eindruck von unserem Verein zu machen.

Auch unsere beliebten Steno-Bananen wird es in diesem Jahr wieder geben.

Also zögern Sie nicht und kommen Sie vorbei!

Der ganze Aufwand geht natürlich nicht ohne Helfer und so würden wir uns freuen, wenn uns einige Vereinsmitglieder dabei unterstützen könnten. Sei es beim Aufbau, Standdienst oder Abbau, Helfer werden immer gesucht! Anmelden können Sie sich direkt hier.


Steno-Symposium

im November veranstaltet die Forschungsstätte für Kurzschrift gemeinsam mit der Hessischen Stenografenjugend ein Symposium zur Kurzschriftgeschichte und -entwicklung von der Antike bis heute.

Gegenstand des Seminares werden die verschiedenen Systeme sein, die lange in Gebrauch waren und sind. Zudem wird betrachtet werden, welche Lehren daraus gezogen werden konnten.

Zur Ausschreibung geht es hier

und zum Termin mit Anmeldung hier

Tastschreibtraining startet wieder

Liebe Mitglieder,

nach den Sommerferien heißt es wieder: schneller, richtiger, besser!

Hier sind die Termine für die nächsten Tastschreibtrainingsstunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber ich freue mich immer, wenn jemand schon vorher sein Kommen signalisiert.

Es kann weiterhin am Vereinswettschreiben teilgenommen werden – die Siegerehrung wird dann wie üblich im Rahmen der Weihnachtswanderung/-feier stattfinden.

Bitte merken Sie sich hierfür schon mal den 22. Dezember vor!

Viele Grüße

STENOGRAFENVEREIN 1897 LANGEN E. V.

Regine Daneke
1. Vorsitzende

Textverarbeitung Microsoft Word 2016 erlernen

Pressemitteilung Nr. 23/2019

Stenografenverein und VHS bieten Grundlagenkurs an

Ab Donnerstag, 29. August 2019, bieten der Stenografenverein Langen und die Langener Volkshochschule im Kulturhaus Altes Amtsgericht einen Grundlagenkurs in der Textverarbei-tungssoftware Microsoft Word 2016 an.

Dieser Kurs vermittelt anhand vieler praxisnaher Beispiele und Übungen Grundkenntnisse über die Standardfunktionen eines modernen Textverarbeitungsprogramms.

Folgende Themen werden behandelt: Eingabe, Korrektur, Verschieben und Kopieren, Suchen und Ersetzen sowie Drucken von Texten, Formatierung von Zeichen, Absätzen und Seiten, Tabulatoren, Nummerierungen und Aufzählungen, Tabellen erstellen und formatieren, mehr-spaltige Dokumente, AutoText, Korrekturen, Grafiken.

Die 1. Vorsitzende des Langener Stenografenvereins, Regine Daneke, ist sicher: „Word ist aus dem Büroalltag, aber auch aus dem privaten Bereich, nicht mehr wegzudenken. Mit Word kann man alle Aufgaben beim Umgang mit Texten komfortabel lösen, vom einfachen Brief über Referate in Schule und Studium bis hin zum Buch. Ohne gründliche Word-Kenntnisse, wie sie in unserem Seminar vermittelt werden, kommt man in kaufmännischen oder Verwaltungsberufen heute nicht mehr aus.“

Der Kurs findet statt am Donnerstag, 29. August, Freitag, 30. August, Freitag, 6. September, Freitag, 13. September, und Freitag, 20. September 2019, jeweils von 18:30 bis 21:30 Uhr im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Straße 27, Raum 20/21.

Die Kursgebühr beträgt einschließlich Lehrmaterial 100,60 Euro.

Die Anmeldung erfolgt bei der Geschäftsstelle der VHS Langen im Kulturhaus, per E-Mail an vhs@langen.de oder im Internet auf www.vhs-langen.de.

Stenografen spielen Minigolf

Am Nachmittag des 13. Juli trafen sich die Langener Stenografen vor dem Minigolfplatz in Dreieichenhain. Pünktlich um 15 Uhr begann es auch von oben zu tröpfeln und so zeigten sich einige der Runde zunächst etwas skeptisch, ob es denn nur bei einem kurzen Schauer bleiben würde.

Doch nur kurze Zeit später hörte es tatsächlich auf zu regnen und unsere kleine Gruppe, bestehend aus 7 Personen, konnte die Minigolfrunde beginnen. Hierbei hatten alle Beteiligten viel Spaß, auch wenn leider keine Stenografen aus Darmstadt teilnehmen konnten. Sogar die Sonne kam nun nochmal heraus.

Die Zeit verging auf der Runde wie im Flug und ehe man sich versah, wartete der Tisch im Naturfreundehaus auf uns. Hier stießen dann auch noch 3 weitere Mitglieder hinzu. Bei einem leckeren Abendessen konnten wir den Tag dann, in einer gemütlichen Atmosphäre, bei Gesprächen ausklingen lassen.

Erneut zeigt sich also, dass Stenografen auch andere Aktivitäten, abseits des PC und Schreibtisches unternehmen können.

Langener Stenografen verteidigen Vizemeistertitel

Pressemitteilung Nr. 22/2019

Silber und Bronze bei den Deutschen Meisterschaften in Grünberg

Die Serie hat gehalten: Auch bei den diesjährigen deutschen Meisterschaften in Kurzschrift, Texterfassung und Textbearbeitung in Grünberg holte die Mannschaft des Langener Stenografenvereins wieder die Vizemeisterschaft in der Kurzschrift in englischer Sprache. In der Besetzung Regine Daneke, Elvira Pascher-Kneißl, Thea Boegel, Flora Ebbers und Jascha-Alexander Koch mussten sich die Langener Schnellschreiber wie in den Vorjahren nur der Mannschaft aus Offenbach geschlagen geben. 1. Vorsitzende Regine Daneke belegte dabei in der Einzelwertung mit 160 Silben/Minute Platz 12, Elvira Pascher-Kneißl mit 145 Silben/Minute Platz 13. Thea Boegel kam 100 Silben/Minute auf Platz 19 ins Ziel, Flora Ebbers landete mit 90 Silben/Minute auf Platz 21 und Jascha-Alexander Koch mit 80 Silben/Minute auf Platz 23.

Die Medaillengewinner des Langener Stenografenvereins bei den deutschen Meisterschaften 2019 in Grünberg: Flora Ebbers, Regine Daneke, Thea Boegel, David Schwab, Elvira Pascher-Kneißl, Jascha-Alexander Koch (v. l. n. r.). Foto: Detlef Möbius.

Beim Stenografieren in deutscher Sprache erreichte Regine Daneke mit 350 Silben/Min. Platz 9 und damit eine Platzierung in den deutschen Top Ten. Außerdem waren in diesem Wettbewerb dabei: Irena Saueressig (175 Silben/Min., Platz 57), Jascha-Alexander Koch (145/68), Eleonore Thomin (130/75), Thea Boegel (130/78) und Flora Ebbers (100/89). In der Mannschaftswertung reichte das insgesamt für Platz 8.

Auch im den Tastschreib-Wettbewerb gelang Regine Daneke der Sprung in die deutschen Top Ten: Bei der 30-minütigen Texterfassung kam sie mit 514 Anschlägen/Min. auf Platz 9. Irena Saueressig erreichte Platz 50 mit 377 Anschlägen/Min. und Flora Ebbers Platz 56 (364 Anschläge/Min.). Außerdem dabei waren Jascha-Alexander Koch (338 Anschläge/Min., Platz 64) Christine Fels-Berg (256/89), Thea Boegel (253/95), und Patrick Ebbers (258/97). Sehr erfreulich war das Abschneiden von David Schwab in der Jugendklasse, er erreichte mit 355 Anschlägen/Min. Platz 4 und verpasste nur sehr knapp einen Treppchenplatz. In der Mannschaftswertung belegte die Langener Delegation mit der 1. Mannschaft Platz 9 und mit der 2. Mannschaft Platz 19.

Im zehnminütigen Perfektionsschreiben, bei dem pro 1.000 Anschläge nur ein Fehler erlaubt ist, landete Regine Daneke mit 519 Anschlägen/Min. und einem Fehler auf Platz 11, Flora Ebbers auf Platz 44 (375/1), Patrick Ebbers auf Platz 64 (273/0), Jascha-Alexander Koch auf Platz 77 (376/3), Irena Saueressig auf Platz 80 (350/3), Christine Fels-Berg auf Platz 84 (281/2) und Thea Boegel auf Platz 87 (255/2).

Besonders große Freude herrschte in der Langener Delegation dann bei der Siegerehrung dieses Wettbewerbs in der Jugendklasse: David Schwab gelang zum ersten Mal bei Deutschen Meisterschaften der Sprung aufs Treppchen! 359 Anschläge/Min. bei einem Fehler bedeuteten Platz 3 und die Bronzemedaille.

In der Mannschaftswertung des Perfektionsschreiben erreichte die 1. Mannschaft Platz 10, die 2. Mannschaft Platz 17.

In der zehnminütigen Textbearbeitung und -gestaltung war Flora Ebbers beste Langenerin und kam auf Platz 27 (118 Bearbeitungen). Regine Daneke erreichte mit 92 Bearbeitungen Platz 57, Jascha-Alexander Koch Platz 65 (77), Patrick Ebbers Platz 73 (68), Irena Saueressig Platz 77 (65) und Uwe Daneke Platz 80 (60). Auch hier wieder sehr erfreulich: David Schwab belegte mit 84 Korrekturen Platz 6 in der Jugendklasse. In der Mannschaftswertung kam die Langener Delegation auf Platz 11.

In der Kombinationswertung aus allen Wettbewerben belegte Regine Daneke Platz 12, Flora Ebbers Platz 36, Jascha-Alexander Koch Platz 56, Irena Saueressig Platz 73, Thea Boegel Platz 81 und Patrick Ebbers Platz 86. In der Kombinationswertung der Jugendklasse kam David Schwab auf Platz 6.

Langener Stenografen holen Silber und Bronze bei Deutscher Meisterschaft

Auch bei der diesjährigen Deutschen Meisterschaft in Grünberg war der Stenografenverein Langen durch eine Delegation vertreten.

Schon zur Eröffnungsfeier reisten einige Langener Stenografen nach Grünberg, um sich die Grußworte der Präsidentin des Deutschen Stenografenbundes, des Bürgermeisters sowie weiterer Vertreter anzuhören. Wie in jedem Jahr gab es neben den Grußworten auch einen Bühnenvortrag zu bestaunen.

Langener Delegation bei der Eröffnungsfeier.

Der nächste Tag stand dann ganz im Zeichen des Wettschreibens in den PC-Disziplinen und so mussten die Leistungen in der 10-minütigen Perfektion, der Textbearbeitung, sowie der 30-minütigen Texterfassung erbracht werden. Am Nachmittag standen dann noch die Stenografiewettbewerbe in englischer Sprache auf dem Plan.

Auch am Freitag hieß es für die Langener Wettschreiber wieder früh am Wettschreibort antanzen, denn mit dem Stenowettbewerb in deutscher Sprache stand der letzte Wettbewerb im Ablaufplan.

Der Nachmittag konnte nun frei genutzt werden, was mit der angebotenen Stadtführung kurzweilig gelang. Diese endete schließlich zur Stärkung in einem Eiscafé, in dem es sogar einen Stenografeneisbecher gab.

Die Langener während der Stadtführung.
Im Eiscafé: Jascha-Alexander Koch, Marlies und Michael Raub, Regine Daneke und Uwe Daneke (von links nach rechts)

Der nächste offizielle Programmpunkt, bei dem sich dann auch die Langener Teilnehmerzahl wieder vergrößerte, war der traditionelle Festabend, der auch in diesem Jahr wieder das Highlight der Deutschen Meisterschaft war.

Auf dem Festabend.

Nach einer kurzen Nacht waren nun alle sehr auf das Endergebnis und die eigenen Leistungen gespannt und so wurde voller Vorfreude auf die Siegerehrung gewartet. Diese verlief dann für unsere Langener Schreiber gleich in doppelter Hinsicht erfolgreich.

Bei der Siegerehrung.

Denn zunächst gelang die Verteidigung des Deutschen-Vizemeistertitels in der Englischen Kurzschrift unserer Steno-Mannschaft.

Silbermedailliengewinner von links nach rechts Thea Boegel, Regine Daneke, Flora Ebbers

Und dann gelang schließlich noch überraschend David Schwab, in der Jugendklasse, der Bronzemdailliengewinn in der Einzelwertung der Perfektion.

Bronze für David Schwab in der Perfektion.

Somit können die Langener Stenografen ein positives Fazit unter die Deutschen Meisterschaften 2019 setzen und sich schon auf die nächsten Deutschen Meisterschaften 2020 in Worms freuen.

Wir gratulieren allen Schreibern zu ihren Ergebnissen!

Hier finden Sie die Ergebnisse

Zum ausführlichen Pressebericht gelangen Sie hier

Beim Hessentag Silber und Bronze geholt

Pressemitteilung Nr. 21/2019

Erfolgreiche Teilnahme bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften

Traditionell finden alljährlich im Rahmen des Hessentages die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften in Stenografie, Tastaturschreiben und Textbearbeitung statt. Und so trafen sich auch in diesem Jahr die schnellsten Schreiber Hessens in der Hessentagsstadt Bad Hersfeld. Natürlich war auch der Langener Stenografenverein mit von der Partie und schickte in jedem Wettbewerb eine Mannschaft an den Start.

Die Langener Delegation bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften in Bad Hersfeld nach der Siegerehrung: Thea Boegel, Uwe Daneke, Regine Daneke, Christine Fels-Berg, Katrin Schmitz und David Schwab (v. l. n. r.). Bild: Stenografenverein.

Dabei gewann die Mannschaft der Textbearbeitung und -gestaltung, einem Wettbewerb, bei dem es darauf ankommt, in einem vorgegebenen Text binnen 10 Minuten möglichst viele Bearbeitungs- und Formatierungsanweisungen auszuführen, in der Besetzung Regine und Uwe Daneke, Christine Fels-Berg, Katrin Schmitz und David Schwab überraschend die Silbermedaille. Beste Langenerin mit 113 ausgeführten Bearbeitungen war dabei die 1. Vorsitzende der Langener Stenografen, Regine Daneke.

Im Tastaturschreiben, also der 10-minütigen Texterfassung, erreichte die Mannschaft in der Besetzung Thea Boegel, Regine Daneke, Christine Fels-Berg, Katrin Schmitz und David Schwab den 3. Platz und gewann Bronze. Beste Langenerin und viertbeste im gesamten Teilnehmerfeld war auch hier Regine Daneke mit 533 Anschlägen/Minute.

Die Stenografie-Mannschaft verpasste in der Besetzung Thea Boegel, Regine Daneke, Michael Raub und Katrin Schmitz äußerst knapp das Treppchen und landete auf Platz 4. Regine Daneke gelang dabei mit 300 Silben pro Minute die zweitbeste Einzelleistung aller Teilnehmer.

Die Langener Schreiberinnen und Schreiber konnten neben den Wettbewerben auch das bunte Treiben des Hessentages genießen und freuen sich schon auf den nächsten Hessentag 2020 in Bad Vilbel.

Silber und Bronze bei der Hessischen Mannschaftsmeisterschaft

Bei der diesjährigen Hessischen Mannschaftsmeisterschaft, im Rahmen des Hessentages, in Bad Hersfeld hat unsere Standard-Mannschaft überraschend Silber in der Textbearbeitung gewonnen. In der Texterfassung gelang zudem mit der Bronzemedaille ein weiterer Erfolg.

Neben den Wettbewerben besuchte die Langener Delegation natürlich wieder den Hessentag und hatte auch dort viel Spaß.

von links nach rechts Christine Felsberg, Thea Boegel, Regine Daneke, David Schwab, Katrin Schmitz und der Staatssekretär im Kultusministerium Dr. Manuel Lösel
Erfolgreiche Schreiber bei der Hessischen Mannschaftsmeisterschaft von links nach rechts: Thea Boegel, Uwe Daneke, Regine Daneke, Christine Felsberg, Katrin Schmitz und David Schwab.

Foto: Daniel

Hier geht es zum ausführlichen Bericht und hier zum Endergebnis.