Sicher in der deutschen Rechtschreibung

Pressemitteilung Nr. 6/2019

Stenografenverein vermittelt die Rechtschreibreform

Am Samstag, 23. Februar, bietet der Langener Stenografenverein ein Seminar zur deutschen Rechtschreibung an. „Glauben Sie, Sie könnten nach der Rechtschreibreform schreiben, wie Sie wollen?“ fragt Regine Daneke, 1. Vorsitzende der örtlichen Stenografen, und gibt auch gleich die Antwort: „Dann irren Sie sich. Machen Sie sich sachkundig und entdecken Sie, dass die neue Rechtschreibung viel logischer ist als die alte! Wir helfen Ihnen dabei. Überzeugen Sie beruflich und privat mit den korrekten Schreibungen. Lassen Sie sich überraschen und begeistern – in unserem kurzweiligen Seminar, das von einem führenden Rechtschreib-Experten Deutschlands geleitet wird. Er erklärt Ihnen auch leicht verständlich, warum die Änderungen erfolgt sind. Wir versprechen den Teilnehmenden einen unterhaltsamen und lehrreichen Tag. Jeder, der mit Texten zu tun hat, sollte sich wenigstens Grundkenntnisse der neuen deutschen Rechtschreibung aneignen, und sei es nur deshalb, um die eigenen Kinder bei den Hausaufgaben besser unterstützen zu können.“

Vermittelt werden die wichtigsten Regeln für Wortarten, Getrennt- und Zusammenschreibung, Groß- und Kleinschreibung, Herkunft der Wörter (Etymologie) sowie wichtige Änderungen bei der Zeichensetzung.

Geübt wird dies alles von 10 bis 17 Uhr in Langen im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Straße 27, Raum 16. Die Kursgebühr beträgt 69 Euro, für Vereinsmitglieder und Arbeitsuchende 50 Euro.

Referent ist der Schulbuchautor und Rechtschreibreform-Experte Klaus Wilfried Schwichtenberg.

Anmeldungen für den Kurs nimmt der Verein hier entgegen.

Sütterlin und deutsche Kurrentschrift schreiben und lesen lernen

Pressemitteilung Nr. 5/2019

Stenografenverein bietet zwei Wochenendkurse an

Bis Mitte des vorigen Jahrhunderts wurde in Deutschland neben der normalen lateinischen Schreibschrift eine weitere Schreibschrift – die sogenannte „deutsche Kurrentschrift“ – gepflegt. Während sie heute im Alltag nicht mehr zu finden ist, so taucht sie doch in alten Briefen, Poesiealben oder handgeschriebenen Kochrezepten immer wieder auf. Für viele ist diese besondere Schrift sehr schön anzuschauen, doch sie flüssig zu lesen, ist meist schwierig.

In einem Wochenendkurs bietet der Langener Stenografenverein nun die Möglichkeit an, das Lesen und Schreiben von Sütterlin und deutscher Kurrentschrift zu erlernen, wobei man als Sütterlin eine spezielle Schriftform der deutschen Kurrentschrift bezeichnet, welche maßgeblich für den Schulunterricht gedacht war und sich durch bestimmte Merkmale auszeichnet. Dies und weitere interessante Hintergründe werden ebenfalls vermittelt.

Nach dem Erlernen der Grundlagen wird an Originaltexten die Lesefähigkeit trainiert. Nach dem Kurs sollten die Teilnehmer in der Lage sein, eigene Texte in Sütterlin zu verfassen, und darüber hinaus wissen, wie sie an die Entschlüsselung alter Texte herangehen müssen. Die Kursteilnehmer sind herzlich eingeladen, eigene Dokumente, Briefe, Tagebücher und ähnliches als Anschauungsobjekte mitzubringen.

Der Kurs findet statt am Sonntag, 17. Februar, und Sonntag, 24. Februar 2019, jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Straße 27, Raum 20/21. Die Kursgebühr beträgt einschließlich Lehrmaterial 70 Euro, für Mitglieder eines Stenografenvereins und Arbeitsuchende 55 Euro. Der Kurs wird am 25. und 26. Mai 2019 noch einmal in gleicher Form angeboten.

Anmeldungen für den Kurs nimmt der Verein hier entgegen.

Textverarbeitung Microsoft Word 2010 erlernen

Pressemitteilung Nr. 4/2019

Stenografenverein und VHS bieten Grundlagenkurs an

Ab Mittwoch, 13. Februar 2019, bieten der Stenografenverein Langen und die Langener Volkshochschule im Kulturhaus Altes Amtsgericht einen Grundlagenkurs in der Textverarbeitungssoftware Microsoft Word 2010 an.

Dieser Kurs vermittelt anhand vieler praxisnaher Beispiele und Übungen Grundkenntnisse über die Standardfunktionen eines modernen Textverarbeitungsprogramms.

Kursinhalt: Eingabe, Korrektur, Verschieben und Kopieren, Suchen und Ersetzen, sowie Drucken von Texten; Formatierung von Zeichen, Absätzen und Seiten; Tabulatoren, Nummerierungen und Aufzählungen; Erstellung und Formatierung von Tabellen, mehrspaltige Dokumente, AutoText, Korrekturen, Grafiken. Der Kurs ist noch für die Programmversion Microsoft Office Word 2010 konzipiert, voraussichtlich ab dem Herbstsemester 2019 findet dann die Version Word 2016 Anwendung.

Die 1. Vorsitzende des Langener Stenografenvereins, Regine Daneke, ist sicher: „Word ist aus dem Büroalltag, aber auch aus dem privaten Bereich, nicht mehr wegzudenken. Mit Word kann man alle Aufgaben beim Umgang mit Texten komfortabel lösen, vom einfachen Brief über Referate in Schule und Studium bis hin zum Buch. Ohne gründliche Word-Kenntnisse, wie sie in unserem Seminar vermittelt werden, kommt man in kaufmännischen oder Verwaltungsberufen heute nicht mehr aus.“

Der Kurs findet statt am Mittwoch, 13. Februar, Freitag, 15. Februar, Freitag, 22. Februar, Mittwoch, 27. Februar, und Mittwoch, 6. März 2019, jeweils von 18:30 bis 21:30 Uhr im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Straße 27, Raum 20/21.

Die Kursgebühr beträgt einschließlich Lehrmaterial 100,60 Euro.

Die Anmeldung erfolgt bei der Geschäftsstelle der VHS Langen im Kulturhaus, per E-Mail an vhs@langen.de oder im Internet auf www.vhs-langen.de.

Intensiv-Kurs 10-Finger-Tastaturschreiben am PC

Pressemitteilung Nr. 3/2019

Stenografenverein bietet Abendkurs für junge Erwachsene an

Beginnend am Donnerstag, 7. Februar 2019, bietet der Langener Stenografenverein einen Intensiv-Kurs „Tastaturschreiben am PC für junge Erwachsene“ an. Der Kurs richtet sich vor allem an junge Menschen im Alter von 16 bis etwa 24 Jahre. Die 1. Vorsitzende des Vereins, Regine Daneke, verspricht: „In kaum einem Beruf wird heute nicht mit PC und Tastatur gearbeitet. Gerade beim Einstieg in das Berufsleben kann das ‚blinde‘ Beherrschen der Tastatur enorme Vorteile bringen. Daher richtet sich unser Kurs vorrangig an junge Menschen, die am Anfang ihres beruflichen Lebensweges stehen. Wer mit dem PC Texte erfassen muss, wird das nach diesem Kurs wesentlich schneller und sicherer beherrschen.“

Dieser Kurs vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten im 10-Finger-Tastaturschreiben am PC. Es werden die Griffwege für die Buchstaben, Ziffern und Zeichen erarbeitet. Zusätzliche Übungen am heimischen PC sind bei diesem Crash-Kurs unbedingt erforderlich. Ziel ist das Erreichen einer Schreibgeschwindigkeit von ca. 60 Anschlägen pro Minute.

Der Kurs läuft über 10 Unterrichtstage, jeweils donnerstags vom 7. Februar bis 11. April 2019, immer von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr im Raum 21 im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Str. 27 in Langen. Die Kursgebühr beträgt 115 Euro inkl. Lehrmaterial. Anmeldeschluss ist Montag, 4. Februar.

Anmeldungen für den Kurs nimmt der Verein hier entgegen.

Wissenstest zur deutschen Rechtschreibung

Pressemitteilung Nr. 2/2019

Stenografenverein bietet Rechtschreib-Check an

Groß oder klein? Getrennt oder zusammen? Doppel-s oder ß? Mit Bindestrich oder ohne? Regine Daneke, 1. Vorsitzende der Langener Stenografen, empfiehlt: „Testen Sie Ihr Wissen zur deutschen Rechtschreibung und lernen Sie die wichtigsten Regeln kennen – kurz, kompakt, informativ. Überzeugen Sie beruflich und privat mit den korrekten Schreibungen!“

Stattfinden wird dies am Dienstag, 5. Februar 2019, von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Raum 21. Referent ist der Texter, Übersetzer und Lektor Kai Endres. Die Gebühr beträgt 25,00 Euro, für Mitglieder eines Stenografenvereins und Arbeitsuchende 20,00 Euro.

Anmeldungen für den Kurs nimmt der Verein hier entgegen.

Stenografenverein lädt zum Steno-Schnuppern ein

Pressemitteilung Nr. 1/2019

Anschließend startet ein Steno-Kurs

Wer erfahren möchte, ob das Erlernen der Stenografie für sie oder ihn sinnvoll ist, kann die Steno-Schnupperstunde am Montag, 21. Januar 2019, um 19:00 Uhr in Langen im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Straße 27, Raum 21, besuchen. „Besonders für angehende Studentinnen und Studenten kann die Kurzschrift ein wertvolles Hilfsmittel zum Notieren in Vorlesungen sein. Aber auch jeder andere, der beruflich oder privat viel mitschreiben muss, sollte einmal probieren, wie viel Arbeitserleichterung damit verbunden ist, bereits die Steno-Grundzüge zu beherrschen, und unsere kostenlose Schnupperstunde besuchen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich“, wirbt die 1. Vorsitzende Regine Daneke.

Wer nach der Schnupperstunde Interesse am Erlernen der Stenografie gefunden hat, kann sich gleich zum nächsten Steno-Kurs anmelden, der beginnt, sobald genügend Interessenten gefunden sind. Als Unterrichtstag ist der Montag geplant, entweder um 17:45 Uhr oder um 19:30 Uhr nach Absprache mit den Teilnehmenden.

Im Mittelpunkt des Kurses steht zunächst das Erlernen der Verkehrsschrift der Deutschen Einheitskurzschrift. Es schließt sich die praxisgerechte Anwendung der Kurzschrift als Diktat-, Konzept- und Notizschrift, z. B. für Protokolle, an. Der Kurs bietet weiterhin Schnellschreib-Übungen bis zu 100 Silben pro Minute an. Er umfasst 45 Unterrichtseinheiten zu je 90 Minuten und kostet incl. Lehrmaterial 495 Euro bei 6 Teilnehmenden, 445 Euro bei 7 und 395 Euro bei 8 oder mehr Personen.

Bei mind. 8 Teilnehmenden sind auch Gruppen- oder Firmenschulungen tagsüber möglich.

Wer schon stenografieren kann, ist herzlich zum Kurzschrift-Training an jedem 1. und 3. Montag im Monat von 17:45 bis 19:15 Uhr (ab 120 Silben/Min.) und von 19:30 bis 21:00 Uhr (60 bis 120 Silben/Min.) eingeladen. Teilnahme und Hereinschnuppern ist kostenlos, bei dauerhafter Teilnahme ist die Vereinsmitgliedschaft erforderlich.

Anmeldungen für den Kurs nimmt der Verein hier entgegen.

Präsentieren mit PowerPoint 2010 erlernen

Pressemitteilung Nr. 50/2018

Stenografenverein und VHS bieten Grundlagenkurs an

Am 18. und 19. Januar 2019 bietet der Langener Stenografenverein in Zusammenarbeit mit der Langener Volkshochschule einen Grundlagenkurs in der Präsentationssoftware Microsoft PowerPoint 2010 an.

„Es gibt heute wohl kaum ein Referat, kaum einen Vortrag mehr, beim dem die visuelle Unterstützung mit PowerPoint nicht eingesetzt wird“, schätzt die Vorsitzende der Langener Stenografen, Regine Daneke, und führt weiter aus: „Das gesprochene Wort wird viel besser verständlich, wenn es durch Texte, Bilder, Grafiken, Diagramme und andere optische Elemente ergänzt wird. Die visuelle Unterstützung eines Vortrages ist heute Standard. Das beginnt schon beim Referat in der Schule und setzt sich in Studium und Beruf fort. Unser Kurs bietet an, diese Techniken und ihren richtigen Einsatz zu erlernen.“

Wesentliche Schwerpunkte des Kurses sind das Anlegen einer Präsentation, die Verwaltung der Folien, der Einsatz und die Animation von Texten, Grafiken, Diagrammen und Bildern bis hin zu kurzen Filmen, die Erstellung von Handzetteln und das Erstellen einer eigenen Präsentationsvorlage. Dazu gibt es wichtige Tipps, was man als präsentierende Person beachten sollte, damit die Präsentation gelingt.

Der Kurs findet statt am Freitag, 18. Januar, von 18:15 bis 21:30 Uhr und am Samstag, 19. Januar, von 9 bis 16 Uhr in Langen im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Str. 27, im Raum 20/21.

Die Kursgebühr beträgt einschließlich Lehrmaterial 66,35 Euro.

Die Anmeldung erfolgt bei der Geschäftsstelle der VHS Langen im Kulturhaus, per E-Mail an vhs@langen.de oder im Internet auf www.vhs-langen.de.

Tastaturschreiben für Kinder

Pressemitteilung Nr. 49/2018

10-Finger-Schreiben erlernen beim Stenografenverein

Am Dienstag, 15. Januar, beginnt der Langener Stenografenverein einen Kinderkurs zum Erlernen des 10-Finger-Schreibens.

Ziel dieses Lehrganges ist es, 11- bis 15-jährigen Kindern das 10-Finger-Tastaturschreiben näherzubringen, damit z. B. schulische Aufgaben wie Hausarbeiten und Referate schneller und effizienter erledigt werden können. Es werden alle Griffwege erarbeitet und einfache, kindgerechte Schriftstücke gestaltet. Da ein „blindes“ und sicheres Beherrschen der PC-Tastatur nur nach beständigem Üben zu erreichen ist, dauert der Kurs rund 5 Monate. Er umfasst 20 Unterrichtseinheiten zu je 90 Minuten und endet am 18. Juni.

Die 1. Vorsitzende des Langener Stenografenvereins, Regine Daneke, rät dringend zum Besuch des Kurses: „Kinder kommen immer früher in die Situation, den PC mittels Tastatur zu bedienen. Sehr schnell gewöhnt man sich dabei falsches Tippen und falsche Haltung an, was später zu gesundheitlichen Problemen führen kann. In unserem Kurs lernen die Kinder von Anfang an, wie man die Tastatur richtig benutzt und ergonomisch und effizient schreibt.“

Unterrichtet wird dienstags in der Zeit von 16:00 bis 17:30 Uhr im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Straße 27 in Langen, im Raum 21 (ausgenommen Schulferien). Die Kursgebühr beträgt 120,00 Euro inkl. Lehrmaterial bei mindestens 8 Teilnehmenden. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 10. Januar.

Anmeldungen für den Kurs nimmt der Verein hier entgegen.

Weihnachtswanderung und Siegerehrung der Langener Stenografen

Pressemitteilung Nr. 48/2018

Wieder Meistertitel für David und Leon Schwab und Regine Daneke

Zur traditionellen Weihnachtswanderung konnte 1. Vorsitzende Regine Daneke 16 Mitglieder und Freunde des Vereins am Waldhaus Hotz begrüßen. Von dort führte der verschlungene Weg nach Dreieichenhain, wo der obligate Zwischenstopp mit Glühwein und Stärkung diesmal auf dem dortigen Weihnachtsmarkt eingelegt wurde. Anschließend ging es zurück zum Waldhaus Hotz, wo sich die Wanderer und die dort noch hinzugestoßenen Mitglieder und Freunde, die den Kreis auf rd. 30 Personen erweiterten, mit Kaffee und Kuchen aufwärmen und stärken konnten.

Nach der Siegerehrung des Vereinswettschreibens 2018 im Waldhaus Hotz anlässlich der Weihnachtswanderung am 3. Advent (v. l. n. r.): Jascha-Alexander Koch, David Schwab, Ivana Jukic, Elvira Pascher-Kneißl, Irena Saueressig, Leon Schwab, Katharina Schwab, Katrin Schmitz, Christiane Ochsendorf, sitzend Regine Daneke und Christine Fels-Berg (Foto: Uwe Daneke)

In ihrer Ansprache ging 1. Vorsitzende Regine Daneke insbesondere auf die erfolgreiche Teilnahme an den Schreibwettbewerben der Stenografenorganisation, die Teilnahme mit einem Infostand am Langener Markt und das mit großem Erfolg gestartete neue Kursangebot zum Erlernen der Sütterlin-Schrift ein.

Zur Tradition der Weihnachtswanderung gehört auch die Siegerehrung des Vereinswettschreibens und neuerdings auch die Siegerehrung für die Südhessischen Bezirksmeisterschaften, die auf den gleichen Arbeiten basiert.

Vereins- und südhessische Meisterin in der Kurzschrift wurde erneut Regine Daneke mit 325 Silben pro Minute, gefolgt von Katrin Schmitz mit 220 und Irena Saueressig mit 175 Silben pro Minute. Auf Bezirksebene bedeutete das die Plätze 3 und 4. Platz 4 im Verein ging an Jascha-Alexander Koch mit 160 Silben pro Minute (Platz 8 im Bezirk), gefolgt von Thea Boegel (145 Silben/Min, Bezirk Platz 10), Eleonore Thomin (110 Silben/Min., Bezirk Platz 12), Flora Ebbers (90 Silben/Min., Bezirk Platz 14) und Mathias Keller (80 Silben/Min., Bezirk Platz 15).

Ehrenpreise für Arbeiten mit sehr geringer Fehlerzahl erhielten Jascha-Alexander Koch und Eleonore Thomin.

Natürlich ging auch der Titel in der Kurzschrift-Mannschaftswertung der Bezirksmeisterschaft nach Langen.

Auch in der 30-minütigen Texterfassung errang Regine Daneke den Vereins- und südhessi-schen Meistertitel mit 487 Anschlägen pro Minute. Auf dem Treppchen folgen Irena Saueressig (394) und David Schwab (344). Irena Saueressig wurde damit Fünfte auf Bezirksebene und David Schwab Südhessischer Meister in der Jugendklasse (auf Vereinsebene werden keine Altersklassen unterschieden). Die weiteren Plätze belegen hier Jascha-Alexander Koch (376, Bezirk Platz 7), Marina Dittschar (323), Katrin Schmitz (260, Bezirk Platz 13), Katharina Schwab (222/8, Bezirk Platz 14), Elvira Pascher-Kneißl (274, Bezirk Platz 15), Thea Boegel (249, Bezirk Platz 16), Christine Fels-Berg (251) und Leon Schwab (185), der damit auch südhessischer Meister in der Schülerklasse wurde.

Auch hier gab es Ehrenpreise für Arbeiten mit sehr geringer Fehlerzahl, diese gingen an Katrin Schmitz, Katharina Schwab, Thea Boegel, Christine Fels-Berg und Leon Schwab.

Der Bezirksmeistertitel in der Mannschaftswertung ging auch im Wettbewerb Texterfassung nach Langen.

Im dritten Wettbewerb, der 10-minütigen Textbearbeitung und -gestaltung, auch Autorenkorrektur genannt, errang Marina Dittschar erstmals den Vereinsmeistertitel mit 68 ausgeführten Korrekturen. Katharina Schwab wurde Vizemeisterin mit fehlerfreien 55 Korrekturen (Bezirk Platz 9), Regine Daneke kam auf Platz 3 mit 69 Korrekturen, aber mehr Fehlern (Bezirk Platz 10). Auf den weiteren Plätzen folgen Katrin Schmitz (53, Bezirk Platz 12), Irena Saueressig (54, Bezirk Platz 13), Elvira Pascher-Kneißl (34, Bezirk Platz 14), Ivana Jukic (34, Bezirk Platz 15) und Christine Fels-Berg (40).

Ein Ehrenpreis ging an Katrin Schmitz für eine Arbeit ohne Fehler.

Im Wettbewerb Briefgestaltung, der nur auf Bezirksebene durchgeführt wird, errangen wie im Vorjahr David und Leon Schwab jeweils den südhessischen Meistertitel in der Jugend- bzw. Schülerklasse. Regine Daneke wurde bei den Erwachsenen südhessische Meisterin vor Katrin Schmitz. Irena Saueressig kam auf Platz 4, Jascha-Alexander Koch auf Platz 5 und Katharina Schwab auf Platz 6. Elvira Pascher-Kneißl wurde 12., Christiane Ochsendorf 16. und Ivana Jukic 18.

Tolle Ergebnisse beim Sütterlin-Kurs

Pressemitteilung Nr. 47/2018

Alte Schrift an einem Wochenende schreiben und lesen lernen

Beim ausgebuchten Sütterlin-Kurs des Stenografenvereins 1897 Langen E. V. am ersten Adventswochenende haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch einmal die „Schulbank“ drücken dürfen. An zwei kurzweiligen Nachmittagen erlernten die Schriftinteressierten die alte deutsche Schreibschrift und erfuhren allerhand interessante Hintergründe zur Schrift.

Es erfordert schon ein wenig Übung, sich an die andersartigen Formen dieser Schrift zu gewöhnen, doch der Dozent des Kurses, Jascha-Alexander Koch, ist sehr zufrieden mit den Leistungen der Teilnehmenden: „Am Ende des Kurses haben alle einen vorgegebenen Text abgeschrieben. Es sollte anschließend die schönste Handschrift gekürt werden. Aber das war gar nicht so einfach, da alle abgelieferten Schriftproben hervorragend gelungen waren!“ Aus dem kleinen Handschriftwettbewerb ging aber letztlich doch noch eine Gewinnerin hervor. Die Anwesenden gaben der Sütterlin-Handschrift von Frau Christine Eichhöfer einstimmig den ersten Platz (siehe Bild). Wer mag, kann bei der gezeigten Schriftprobe der Gewinnerin einmal schauen, wie flüssig er/sie die deutsche Schrift lesen kann.

Vorbildlich gelungene Sütterlin-Handschrift der Kursteilnehmerin Christine Eichhöfer.
Quelle: Scan vom Stenografenverein 1897 E. V.

Wer Lust bekommen hat, sich der deutschen Schrift zu widmen, sei auf die nächsten Möglichkeiten hingewiesen: Der nächste Sütterlin-Kurs findet statt am Sonntag, 17. Februar, und Sonntag, 24. Februar 2019, jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr im Kulturhaus Altes Amtsgericht, Darmstädter Straße 27, Raum 20/21. Die Kursgebühr beträgt 70 Euro einschließlich Lehrmaterial, für Mitglieder eines Stenografenvereins und Arbeitsuchende 55 Euro. Der Kurs wird am 25. und 26. Mai 2019 noch einmal in gleicher Form angeboten.

Anmeldungen für den Kurs nimmt der Verein hier entgegen.