Bundesjugendschreiben-Siegerehrung beim Eisessen

Bundesweit wurden rd. 10.000 Teilnehmer gezählt, etwa 8.000 aus dem Bereich der Schulen und rd. 2.000 aus dem Vereinsbereich. Der Langener Stenografenverein konnte insgesamt 24 Arbeiten zur Auswertung einschicken: 17 Arbeiten im Zehn-Finger-Tastaturschreiben (10-Minuten-Abschriften), 5 Arbeiten in der Textbearbeitung – auch als Autorenkorrektur bezeichnet – und zwei Arbeiten in Kurzschrift. Außerdem wurde noch eine sog. Staffelarbeit gefertigt. Diese Staffelarbeit bezeichnet das Schreiben in einem Vierer-Team.

Vor Kurzem fand dann die Siegerehrung der Langener Teilnehmer mit Überreichung der Urkunden statt, dafür luden die Initiatoren die Teilnehmer wieder in ein Langener Eiscafé Venezia ein, wo sich die Wettschreiber bei leckeren Eiskreationen über ihre hervorragenden Ergebnisse freuen konnten. Viele unserer Schreiber finden sich sogar in den Hessischen Top-Ten-Listen wieder und haben somit Bestleistungen abgeliefert!

Vereinsausflug 2016 zur Gabelsbergereiche in Bürstadt

gabelbergereiche_2016_01

Dieses Jahr empfing uns der Bürstädter Stenografenverein an der Gabelsbergereiche im alla hopp!-Park. Die Parkanlage im Herzen Bürstadts, die in einer Aktion der „Dietmar Hopp“-Stiftung runderneuert und wundervoll gestaltet wurde, hat uns alle beeindruckt! Da wird sich die die Gabelsbergereiche sicherlich sehr wohl fühlen – stünde nicht eine Gebäudeerweiterung unmittelbar in der Nähe des Baumes an. Auch wenn eventuell ein Umzug des Baumes unvermeidbar würde, so versicherte uns die Bürgermeisterin Bärbel Schader, werde es in Bürstadt immer eine Gabelsbergereiche geben! Diese Tradition wolle man auf jeden Fall beibehalten. Nach sehr interessanten Worten von Monika Bormuth, Bärbel Schader und Gregor Keller und einem anschließenden Rundgang durch den Park saß man gemeinsam in einem Restaurant beisammen und ließ den gemeinsamen Tag ausklingen.

Jahreshauptversammlung 2016

In einer emsigen Jahreshauptversammlung in den Tagungsräumlichkeiten der Stadthalle hat der Verein die vergangen Monate besprochen und die kommenden Monate geplant. Nach dem offiziellen Part – der mit einer leichten Überziehung ausklang – ging es weiter ins „Himmel & Erde“, wo man lecker speiste und sich noch weiter über dies und das unterhielt.